Logo alphorn-blasen.ch
Menu


Cleartune – das ideale Stimmgerät für's Alphorn?

Christian Gnos
1. Juni 2020
Um die Tonhöhe zu kontrollieren sind Stimmgeräte sehr sinnvoll. Aber muss es unbedingt ein Stimmgerät sein oder genügt auch eine App für das Handy?

Seit gut einem Monat habe ich auf meinem Handy die App Cleartune von Bitcount ltd. installiert. Bis jetzt bin ich von der App sehr begeistert! Die Anzeige macht genau das, was ein Stimm­gerät soll: Möglichst übersichtlich anzeigen ob man zu hoch oder zu tief spielt. Wenn ich beim Üben an der Intonation arbeiten möchte, kann ich gut das Handy auf den Noten­ständer platzieren und aus einiger Ent­fernung die Ton­höhe ablesen.

Display der Cleartune App
Display der Cleartune-App im Stimm-Modus

Die App ist in der Lage, die Töne zu trans­ponieren. Dadurch kann ich mir ein gespieltes C auch als C anzeigen lassen (obwohl es klingend ein Ges wäre). Selbst­ver­ständlich kann ich auch den Kammer­ton ver­ändern (z.B. 442 statt 440 Hz).

Optionen der Cleartune App
Übersicht über die Einstellmöglichkeiten von Cleartune

Was die App aber von vielen anderen Tuning-Apps und Stimm­ge­räten unter­scheidet, ist, dass eine ganze Reihe unterschiedlicher Stimmungen vorgegeben sind. So gibt es spezi­fische Stimmungen für Gitarre und Violinen, es gibt aber auch eine Reine Into­nation, diverse mittel­tönige, wohl­temperierte und französische Stimmungen.

Stimmungen der Cleartune-App
Diverse Stimmungen von Cleartune

Es lassen sich aber zusätzlich auch eigene Stimmungen definieren. So habe ich eine Stimmung definiert, die auf die Natur­ton­reihe abgestimmt ist.

Alphorn-Stimmung für die Cleartune-App
Meine eigenen Einstellungen für eine reine Obertonreihe.

Das D wird um 4 Cent erhöht, das E um 14 Cent erniedrigt. Das Alp­horn-Fa ist ein F, das um 51 Cent erhöht ist (man könnte sich das Alp­horn-Fa auch als Fis anzeigen lassen, das um 49 Cent tiefer klingt). Das G ist um 2 Cent erhöht (reine Quinte) und das A wird um 59 Cent erniedrigt. Dann sind noch das B (31 Cent vertieft) und das H (12 Cent erniedrigt).

Vorteile der Cleartune-App

  • Es lassen sich alle Alphorn­töne gemäss der Natur­ton­reihe aus­stimmen.
  • Mit dem Handy hat man auch gleich noch das Stimm­gerät dabei.
  • Ables­bar­keit des Displays finde ich besser als auf meinem alten Korg-Stimmgerät, da das Handy-Dis­play aktiv leuchtet.
  • Die App gibt es für Android- und Apple-Handys und kostet ca. 4 Fr.

Nachteile der Cleartune-App

  • Mit der App kann nur ein einzelnes Instru­ment gleich­zeitig gestimmt werden. Wenn störende Geräusche oder Töne anderer Instru­mente vorhanden sind, funktio­niert die App nicht zuver­lässig.
    Das Stimmen eines Instru­mentes während dem Spiel mit anderen Instru­menten ist nur mit Stimm­geräten möglich, die mit einem Clip direkt die physi­kalischen Schwing­ungen des Instru­ments messen.
  • Man ist davon abhängig, dass der Ent­wickler die App weiter­pflegt (die Häufig­keit von Updates ist bei Cleartune leider eher gering).

Wo gibt es die Cleartune-App?

Die App kann für Apple-Handys (iOS) im App Store und für Android-Geräte bei Google-Play bezogen werden.

Fazit

Für das indi­vi­duelle Üben finde ich die Lösung mit Cleartune auf dem Handy oder dem Tablet ideal. Seit ich die App instal­liert habe, verwende ich keine Stimm­geräte mehr! Cleartune lässt sich perfekt auf die Natur­töne abstimmen und ich kann das Dis­play aus einiger Ent­fernung ablesen. Ausser­dem muss man nicht extra ein Stimm­gerät in die Probe mit­schlep­pen, um die Ton­höhen zu über­prüfen.