Alphornkurs für Anfänger: Jetzt anmelden und Platz sichern!

Alphorn-Lehrer Christian Gnos demonstriert das Buzzing mit dem Mundstück

Alphorn lernen

Eine gute Blastechnik für ein entspanntes und flexibles Alphorn-Spiel

Bei meinen Kursen lege ich einen grossen Wert auf ein effizientes bläserisches Fundament. Wenn die Technik nicht stimmt, kann man jahrelang Üben, aber man erlangt nie die erwünschte Leichtigkeit des Alphornspiels.

Die Schwierigkeit des Alphorn blasens besteht in der Koordination von Atmung, Stimmbändern, Rachen, Zunge und Lippen. Durch gezielte Übungen entwickelst du ein Sensorium für diese Körperteile und lernst sie nach und nach miteinander zu kombinieren.

Alphornkurse 2024

Die kommenden Alphorn-Kurse

Du möchtest dein Alphorn-Spiel verbessern? Sicher findest du in meinem Kursangebot etwas passendes, damit dir das Alphorn blasen noch mehr Freude bereitet!

  • 23.08.2024

    Alphornkurs 2

    Technik verfeinern – erste Alphornstücke erlernen.

    8 Lektionen à 60 Minuten | 3 bis 6 Kursteilnehmer | 395 CHF

    Kursstart: 23.08.2024 20:00 Uhr

    Mehr erfahren
  • 28.08.2024

    Alphornkurs 1

    Ohne musikalische Vorkenntnisse erste Töne und Melodien spielen.

    8 Lektionen à 60 Minuten | 3 bis 6 Kursteilnehmer | 395 CHF

    Kursstart: 28.08.2024 20:00 Uhr

    Mehr erfahren
  • 20.09.2024

    Alphornkurs 3

    Einfache mehrstimmige Stücke einstudieren – Technik verinnerlichen.

    8 Lektionen à 60 Minuten | 3 bis 7 Kursteilnehmer | 395 CHF

    Kursstart: 20.09.2024 20:00 Uhr

    Mehr erfahren

Nach einem fordernden Arbeitstag ist das Alphorn für mich einfach perfekt, um den Stress hinter mir zu lassen und herunterzufahren. Am besten geht das, wenn ich für mich alleine in der Natur spiele.

Patrick Walker

Kursteilnehmer aus Wassen

Der Kursteilnehmer Patrick Walker am Alphorn
Über mich

Christian Gnos

Über die Jahre hinweg hat sich meine Leidenschaft für das Alphorn immer weiter vertieft. Mit grosser Freude teile ich mein Wissen und meine Begeisterung für das Alphorn-Blasen mit anderen.

In meinem Unterricht liegt mein Hauptaugenmerk darauf, meinen Schülern ein solides Fundament im Alphorn-Blasen zu vermitteln. Mein Ziel ist es, dass das Spielen des Alphorns nicht als anstrengend empfunden wird, sondern als eine erfüllende und bereichernde Erfahrung.

Mehr erfahren
Portrait von Christian Gnos, mit Alphorn posierend

Alphorn-Einzelunterricht

Individuell auf Deine Bedürfnisse ausgerichtet

Im Einzelunterricht erhältst du eine individuelle Betreuung und detaillierte Rückmeldungen. Der Unterricht wird ganz auf deine Bedürfnisse angepasst. Eine gute bläserische Technik und musikalischer Ausdruck stehen im Zentrum meines Unterrichts. Bei Einzelunterricht kann auch ganz gezielt an bläserischen Problemen (Ansatz, Atemtechnik, Körperhaltung) von Fortgeschrittenen Bläsern gearbeitet werden.

Zum Weiterschenken

Alphorn-Gutscheine bereiten Freude

Ob eine Alphorn-Schnupperlektion, ein Gruppenkurs oder ein Abo für Einzellektionen: Die Gutscheine von »Alphorn blasen« lassen den Beschenkten eintauchen in die Welt des Alphorns.

Alphorn-Gutscheine für einen Alphorn-Schnupperkurs und einen Alphorn-Gruppenkurs liegen übereinander.

Die häufigsten Fragen

Einige Fakten zum Alphorn

Das Alphorn ist ein Instrument, das viele anspricht und begeistert – egal ob als Zuhörer oder als Alphornbläserin oder Alphornbläser.
In diesem Abschnitt möchte ich auf einige Fragen zum Alphorn eingehen.

Falls du weitere Fragen hast, freuen ich mich, von dir zu hören:

  • Wie viele Töne hat ein Alphorn?

    Für die gängigen Alphorn-Melodien spielt man bis zum 12. Ton der Naturtonreihe (g”). Schwierige Stücke gehen teilweise bis zum 14. Ton (b”) oder gar bis zum 16. (c”’). Nach oben wird das Alphorn nur durch Ausdauer, Kraft und Fähigkeit des Bläsers begrenzt.

  • Wie lange ist ein Alphorn?

    Die gebräuchlichste Länge für Alphörner ist in der Schweiz 340 cm. Das entspricht einem Alphorn in der Stimmung Ges (= Fis). In Deutschland spielt man häufig Alphörner, die einen halben Ton tiefer in F gestimmt sind und somit eine Länge von ca. 360 cm aufweisen.

  • Wie entsteht beim Alphorn der Ton?

    Das Alphorn wird mit dem Mundstück an die leicht gespannten Lippen angesetzt. Durch gleichmässiges Ausatmen beginnen die Lippen zu vibrieren und versetzen dadurch die Luftsäule im Alphorn in Schwingung.

  • Welche Töne kann ein Alphorn spielen?

    Auf dem Alphorn können nur die Töne der Obertonreihe gespielt werden. Das sind Töne, deren Frequenz ein ganzzahliges Vielfaches der Frequenz des Grundtones ist.

  • Wie viel kostet ein Alphorn?

    Für ein gutes Alphorn von einem schweizerischen Handwerksbetrieb muss man 3000 bis 4000 CHF rechnen.
    Es gibt aber auch günstigere Instrumente, die dann wahrscheinlich etwas maschineller gefertigt werden oder aus dem angrenzenden Ausland stammen, und es gibt Top-Instrumente, die noch etwas teurer sind.
    Der Preis ist ausserdem noch abhängig von der Ausstattung des Instruments (Tasche, Büchsen, Stimmvorrichtung, Anzahl Teile etc.)